kleine freiburger musiktage: "Sei solo"

zweites Konzert: "Unknown nearness" für Kamantsche solo mit Misagh Joolaee

Samstag, 16.07.2022      

20 Uhr        

  

Ort: Schloss Ebnet, Zehntscheune

Schwarzwaldstr. 278, 79117 Freiburg

 

 

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Die Anfahrt ist ausschließlich von der Schwarzwaldstrasse über die kleine Schlossbrücke in den Schlosshof möglich.

Parkmöglichkeiten stehen auf dem Schlossgelände ausreichend zur Verfügung.


Programm

"Unknown Nearness" (Unbekannte Nähe, Uraufführung)

 

1. Ursprünge (basierend auf einer Volksmelodie aus dem Nordiran)

2. Vor der Morgendämmerung

3. Geworfenheit

4. Sehnsucht

5. Weite (in Gedenken an und inspiriert von Parviz Meshkatian)

6. Einsiedler

7. Farben der Vergessenheit

8. Nach einem Sommer 

9. Tanz der Ahorne

10. Getäuschtes Herz (Gedicht von Attar Neyshābūri)

11. Seelennah

12. Nachtwind (in Gedenken an Paco de Lucía)  

 

 

Misagh Joolaee, Kamantsche und Komposition

 

zur Künstlerbiografie (Link)

Fotografie: Jo Titze
Fotografie: Jo Titze

Ort: Schloss Ebnet, Zehntscheune

Schwarzwaldstr. 278, 79117 Freiburg

 

 

Anfahrt und Parkmöglichkeiten:

Die Anfahrt ist ausschließlich von der Schwarzwaldstrasse über die kleine Schlossbrücke in den Schlosshof möglich.

Parkmöglichkeiten stehen auf dem Schlossgelände ausreichend zur Verfügung.

 

Beginn: Samstag, 16.07.2022, 20 Uhr (Einlass ab 19:20 Uhr)

 

Tickets für die Veranstaltung oder ein stark vergünstigtes Festivalticket für alle 4 Konzerte des Festivals können über den Online-Ticketshop unten oder an der Abendkasse erworben werden. Die Zahl der Plätze ist 80 limitiert.

 

Daher wird ein Online-Ticketkauf sehr empfohlen, um sich einen sicheren Platz für dieses wunderbare Konzert zu sichern.

 

Alle Einnahmen kommen den Künstlern und der Aufrechterhaltung dieser kleinen, aber feinen Veranstaltungsreihe zu Gute. 

Ticketshop

Kleine Freiburger Musiktage, Einzelticket für 2. Konzert: "Unknown Nearness" für Kamantsche solo, Misagh Joolaee

Samstag, 16.07.2022, 20 Uhr (Einlass ab 19:20 Uhr)

Ticketversand online per E-Mail. Falls ermäßigte Tickets erworben worden sind: Bitte zeige die Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass in das Konzert vor. Danke.

25,00 €

  • Verfügbar

Kleine Freiburger Musiktage: Festivalticket für alle 4 Konzerte

Freitag, 15.07.2022, 19 Uhr: 6 Sonaten u. Partiten für Violine solo, Friedemann Amadeus Treiber

Samstag, 16.07.2022, 20 Uhr: "Unknown Nearness" für Kamantsche solo, Misagh Joolaee

Sonntag, 17.07.2022, 11 Uhr: 6 Partiten für Klavier solo, Schaghajegh Nosrati

Sonntag, 17.07.2022, 17 Uhr: 6 Suiten für Violoncello solo, Stanislas Kim

Ticketversand online per E-Mail. Falls ermäßigte Tickets erworben worden sind: Bitte zeige die Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass in das Konzert vor. Danke.

55,00 €

  • Verfügbar

Misagh Joolaee zu seinem Album "Unknown nearness"

 

"Aber warum sind sie von dort ausgewandert?

An der Küste ist die Brandung am stärksten, so eng ist ihr Gebiet und so unüberwindlich Nichtfragen hätte dich zurückgebracht, Fragen treibt dich noch ein Weltmeer weiter."

 

Franz Kafka (aus dem vierten Oktavheft)

 

"UNBEKANNTE NÄHE"

 

14. November 2020: Der Zug ist seit einer Stunde von München abgefahren. Dort hielt ich mich einige Tage auf, um die Stücke des vorliegenden Albums aufzunehmen. Nun kreisen auf dem Weg zurück nach Berlin die Gedanken um die Eindrücke der vergangenen Tage. In dieser Aufnahme wird eine Reihe von neu entwickelten Spieltechniken für Kamancheh präsentiert. Bei dem Versuch, dem Hörer das dem Album zugrunde liegende Konzept näher zu bringen, erschien mir eine Beschreibung der besagten Spieltechniken als notwendige Orientierungshilfe:

 

Fingertremolo-Flageolett Technik: Gleichzeitiges Erzeugen von Flageolett-Effekt und Fingertremolo. Es entsteht dabei zum Teil der Höreindruck, als spielten zwei Kamanchehs gleichzeitig (Nr.1, erster Teil). Die erzeugte Klangfarbe ähnelt der Lale-Waa, einer Flöte aus meinem Herkunftsgebiet Mazandran im Nordiran. Lale-Waa gilt als wichtigstes Instrument der traditionellen Volksmusik Mazandarans.

 

Wirbelartige Bogentechnik: Jeder Ton beinhaltet hierbei einen Auf- und einen Abstrich. Jeder Auf- bzw. Abstrich beinhaltet ebenfalls zwei sehr kurze und schnell aufeinanderfolgende Strichheinheiten (ähnlich wie Staccato). Insgesamt erfolgen vier schnelle und kurze Strichimpulse bei Jedem gespielten Ton. Hierbei entsteht eine brodelnde, ekstatische und energiegeladende Klangsphäre (Nr. 1, zweiter Teil und Nr. 12). Ein relativ ähnlicher Höreindruck stellt sich bei der Flamenco-Gitarre durch die Dreier-Rasgueado Technik ein.

 

Triolen-Zupftechnik: Jeder Ton beinhaltet drei Schläge, wobei der erste und der dritte Schlag durch das Zupfen mit rechter Hand und der zweite Schlag durch das Wegziehen der Saite mit der linken Hand erzeugt wird (Nr. 12, Ende).

 

Weitere Zupftechniken: Der Einsatz unterschiedlicher Zupftechniken als zusätzliches rhythmisches und perkussives Element ist bei den folgenden Stücken zu hören: Nr. 2, 3, 4, 7, 10 und 12. Diese sind zum Teil an Zupftechniken der persischen Langhalslaute Sehtar angelehnt.

 

Arpeggio: Eine gängige Technik für Violine, jedoch für Kamancheh eher ungewöhnlich. Hierbei kann ein Arpeggio je nach Modus auch die sogenannten Mikrointervalle beinhalten (Nr. 2 und 7).

 

An keiner Stelle wurden in diesem Album zwei Spuren übereinander gelegt. Das Übereinanderlegen mehrerer Spuren bei Kamancheh Solo-Aufnahmen wurde in den letzten Jahren zu einer beliebten Praxis. Es war mir sehr wichtig, gerade diese Herangehensweise bewusst zu vermeiden, und alle Stücke unbedingt und ausschließlich mit nur einer Kamancheh (einspurig) aufzunehmen. Der Grund hierfür besteht darin, exakt das, was in einer Live-Performance durch nur eine Kamancheh im Moment spielbar ist, in der Aufnahme zu demonstrieren und so dem Hörer einen unverfälschten Klangeindruck dieses Instrumentes zu verschaffen. Außerdem werden dadurch die etablierten sowie die neu eingeführten Spieltechniken unmittelbar hörbar.

 

Des Weiteren behält jedes Werk immer seinen Grundrhythmus bei. Jedoch variieren die Gruppierungen innerhalb der Takte. Es versteht sich von selbst, dass die oben ausgeführten Spieltechniken nicht an sich das Ziel des Musizierens darstellen. Sie sind jedoch notwendige Mittel für die Entstehung neuer musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten.

 

Aber weshalb soll die Entstehung neuer musikalischer Wege überhaupt von Bedeutung sein? Oder anders formuliert: Warum soll sich ein Künstler aus seiner Komfortzone, die dann besteht, sich der altbewährten Überlieferungen und Traditionen zu bedienen, herauswagen wollen?

 

Zwei Antworten fallen mir in diesem Zusammenhang ein. Der künstlerische Freigeist ist einerseits unkontrollierbar versessen darauf, neue Ideen aufzuspüren. Versucht er diese Versessenheit zu verdrängen, verliert er seine künstlerische Identität. Geht er seinem Drang nach, kann er sich zwar womöglich künstlerisch kompromittieren, und es ist viel wahrscheinlicher, daran zu scheitern, als daraus etwas zu gewinnen.

 

Die Bereicherung ist jedoch unermesslich, sollte dieses Wagnis gelingen. Andererseits lässt sich die Antwort auf die oben gestellte Frage ebenfalls in einer unaussprechlichen Sehnsucht nach etwas Unbekanntem finden, das dennoch dem Künstler seelisch so nah ist. Er möchte diese Unbekannte Nähe berühren."


Ticketshop

Kleine Freiburger Musiktage, Einzelticket für 2. Konzert: "Unknown Nearness" für Kamantsche solo, Misagh Joolaee

Samstag, 16.07.2022, 20 Uhr (Einlass ab 19:20 Uhr)

Ticketversand online per E-Mail. Falls ermäßigte Tickets erworben worden sind: Bitte zeige die Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass in das Konzert vor. Danke.

25,00 €

  • Verfügbar

Kleine Freiburger Musiktage: Festivalticket für alle 4 Konzerte

Freitag, 15.07.2022, 19 Uhr: 6 Sonaten u. Partiten für Violine solo, Friedemann Amadeus Treiber

Samstag, 16.07.2022, 20 Uhr: "Unknown Nearness" für Kamantsche solo, Misagh Joolaee

Sonntag, 17.07.2022, 11 Uhr: 6 Partiten für Klavier solo, Schaghajegh Nosrati

Sonntag, 17.07.2022, 17 Uhr: 6 Suiten für Violoncello solo, Stanislas Kim

Ticketversand online per E-Mail. Falls ermäßigte Tickets erworben worden sind: Bitte zeige die Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass in das Konzert vor. Danke.

55,00 €

  • Verfügbar