kleine freiburger musiktage: musik verbindet

drittes Konzert: Ferne - Klänge der kamantsche mit Perkussionsbegleitung

Sonntag, 13.06.2021      

17 Uhr        

  

Ort: Kaisersaal im Historischen Kaufhaus Freiburg

Münsterplatz 24, 79098 Freiburg


Programm

Ferne

 

Aus der Ferne

Gefährten

Ohne Worte

Scharfsinn

Solo Perkussion

Fern der Geliebten

Unverhofft

Nacht der Trennung

Zu Nawa

Verworren

Im Auge des Windes

Zu Schur

Berauscht  

 

 

Misagh Joolaee, Kamantsche und Komposition


 

 

Sebastian Flaig, Perkussion


Ort: Kaisersaal im Historischen Kaufhaus Freiburg

Münsterplatz 24, 79098 Freiburg

 

Beginn: Sonntag, 13.06.2021, 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)

 

Tickets für die Veranstaltung oder für alle 3 Konzerte des Festivals können über den Online-Ticketshop weiter unten oder an der Abendkasse erworben werden. Die Zahl der Plätze ist - Stand 24.01.2021 auf Grund der gegenwärtigen Beschränkungen auf 100 limitiert.

 

Daher wird ein Online-Ticketkauf sehr empfohlen, um sich einen sicheren Platz für dieses wunderbare Konzert zu sichern.

 

Alle Einnahmen kommen der Künstler und der Aufrechterhaltung dieser kleinen, aber    

feinen Veranstaltungsreihe zu Gute. 

 

Mit freundlicehr Unterstützung von:


Asymmetrie der musikalischen Transformation und klanglichen Atmung

 

Neue Arten, Klang und tiefe innere Empfindung auszudrücken, erwarten den Zuhörer anlässlich des Abschlusskonzerts dieses Festivals mit Klängen der Kamantsche (iranische Stachelgeige) in Einklang mit orientalischer Perkussion.

 

Es mag zunächst verwundern, dass im abschließenden dritten Konzert dieses Festivals scheinbar vollkommen anders geartete "Klänge der Ferne" den Zuhörer weiter auf den ersten Blick "in die Vergangenheit" zu Klangwelten reisen lassen, die vordergründig von der traditionellen persischen Musik inspiriert sind, jedoch bei genauerem Hinhören eine vollkommen neuartige und progressive, gar avantgardistisch anmutende Kunst- und Klangform entdecken lassen.

 

Doppelgriffe auf der Kamantsche, paganinieske Pizzicato- und Spiccato-Techniken, eingebettet in schwer fassbare rhythmische Asymmetrie, "Unerhörtes" wird in diesem Konzert mit ausschließlich Eigenkompositionen von Misagh Joolaee zu erleben sein.

 

Klang- und Ausdrucksmöglichkeiten werden erweitert und einbegettet in komplexe ungerade rhythmische Zyklen, deren Asymmetrien musikalische Spannung hervorrufen. Traditionelle Konventionen wandeln sich zu lebendiger musikalischer Transformation und klanglicher Atmung. Ein Prozess, der nicht in das Gewand konventioneller und erprobter Symmetrie passt und im Ungeraden, schwer zu Fassenden aufblüht und spricht.

 

Jahrelange Wanderschaft, Zerrissenheit zwischen vermeintlicher Einkehr und unbeschreiblicher Unruhe: 

 

Mit Misagh Joolaee fand einer der besten und vielseitigsten Kamantsche-Interpreten der Gegenwart zum Haus der Kultur und zu diesem Festival.

 

Der musikalische Herzschlag spricht in Form von feinsinniger und hochkomplexer Rhythmik orientalischer Perkussion:

 

Der gebürtige Freiburger Sebastian Flaig findet als hochkarätiger Spezialist für orientalische Perkussion den Schlüssel zur rhythmischen und expressiven Spiegelung von Misagh Joolaees Klangwelten. Im Duo entsteht eine unglaublich vielschichtige und vieldimensionale Form des Ausdrucks. Nicht zuletzt wegen dieser Aspekte wurde diese Musik im Februar 2020 mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

 

Der Kontrast zu Bach wird immer offensichtlicher zur Brücke zwischen den Zeiten und Kulturen und zur Symbiose, je mehr man in diese Klangwelten der Ferne eintaucht und durch die folgenden, verblüffend anmutenden Parallelen neue Erkenntnisse gewinnt:

 

Nicht nur die Zahl 12 in beiden Musiksystemen (12 Halbtonschritte bei Bach / europäischer klassischer Musik und 12 Dastgahs [= Modi] in der Musik von Misagh Joolaee) ist als eine solche Parallele wahrnehmbar, sondern auch die erstaunliche Erkenntnis, dass die Assoziation jeder Tonart in der Barockmusik mit einem bestimmten Charakter / Affekt gleichermaßen für die persische Musik gilt, in der jeder Modus einen bestimmten Charakter / seelischen Zustand ausdrückt.

Zu guter Letzt kann entdeckt und erlebt  werden, dass sowohl bei Bach als auch in der persischen Musik Freiheit aus der Strenge entsteht.  


Ticketshop

Kleine Freiburger Musiktage, Einzelticket für 3. Konzert: Ferne - Kamantsche und Perkussion

Sonntag, 13.06.2021, 17 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)

Ticketversand online per E-Mail. Falls ermäßigte Tickets erworben worden sind: Bitte zeige die Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass in das Konzert vor. Danke.

25,00 €

  • Verfügbar

Kleine Freiburger Musiktage: Festivalticket für alle 3 Konzerte

Freitag, 11.06.2021, 19 Uhr (Préludes, Etüden, Esquisses durch alle Tonarten)

Sonntag, 13.06.2021, 11 Uhr (Das Wohltemperierte Klavier, Band 1)

Sonntag, 13.06.2021, 17 Uhr ("Ferne", iranische Stachelgeige u. Perkussion)

Ticketversand online per E-Mail. Falls ermäßigte Tickets erworben worden sind: Bitte zeige die Berechtigung zur Ermäßigung beim Einlass in das Konzert vor. Danke.

50,00 €

  • Verfügbar